Side view of typical gas heated WSP floatation furnace
WSP Vergüteanlage

WSP Vergüteanlagen zum Härten von Stahlbändern mit Wasserstoffabschreckung als Ersatz für Bleibadkühlung

Zur kontinuierlichen Bandstahlvergütung liefert WSP den passenden Härteofen. Auch als Mehrbandanlage. Die dazugehörige Muffel aus hochtemperaturfester Nickelbasislegierung fertigen wir an unserem Standort. Um unsere Kunden in puncto Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit zu unterstützen, ersetzt ein moderner H2-Jet als Hochleistungsquench (Wasserstoffabschreckung) aus dem Hause WSP die früheren Metallschmelzbad-Technologien (beispielsweise Bleibad) ohne Kompromisse in Sachen Anlagensicherheit und -verfügbarkeit. Unsere Komponenten zum anschließenden Anlassen vervollständigen Ihre Vergütelinie mit Bügelofen und Anlassofen sowie nachgeschalteter Kühlzone.

Beispielhafte Anlageneigenschaften:

  • Härtetemperaturen bis 1.100 °C
  • max. Bandbreite 620 mm
  • Banddicke bis zu 3,5 mm
  • Wasserstoffgehalt bis 100 %
  • Durchsatz: bis zu 1.500 kg/h